Über PAR

Kreislaufdenker

Parc Active Rubber BV ist ein junges, innovatives Unternehmen, das sich auf nachhaltige Lösungen für das Recycling von industriellen Altgummiprodukten konzentriert.

Wir recyceln ausgediente Gummiketten und verwandeln sie in langlebiges Gummipulver, das wiederum als Rohstoff für die Herstellung neuer Gummiprodukte dient.

Dank unseres einzigartigen Gummi-Recyclingverfahrens ist es uns gelungen, Gummiketten auf wirtschaftliche Weise zu einem äußerst hochwertigen und vollständig wiederverwendbaren Gummipulver zu recyceln.

Die hochwertige Wiederverwertung von Gummi reduziert die CO2-Emissionen, schont die Umwelt und deckt zudem den wachsenden Bedarf an Gummi als Rohstoff.

\

Warum?

Altgummi- bzw. End-Of-Life-Produkte (EOL) sind nicht nur eine Belastung für die Umwelt, sondern auch eine Quelle wertvoller Rohstoffe, die wiederverwendet werden können.
\

Wie?

Durch mechanisches Recycling werden Gummiabfälle in das Endprodukt umgewandelt: den wiederverwendbaren Rohstoff in Form von Gummipulver.
\

Was?

Unser Ziel ist es, auf internationaler Ebene Recycling-Fabriken zur Herstellung des Rohstoffs Gummipulver zu errichten, um die Umwelt zu schonen und diese knappen Ressourcen wiederverwenden zu können.
Margreeth van den Berg

Margreeth van den Berg

Geschäftsführerin / Miteigentümerin

Erfahrene internationale Managerin, ergebnisorientiert, Helikoptersicht, großes Netzwerk, Nachhaltigkeitsvision, People Managerin. Eigentümerin / Vorstandsvorsitzende von Parc BV und Parc ADS LLC (USA).

mvandenberg@parubber.com

+31 6 145 256 71

Luc Verschueren

Luc Verschueren

Technischer Direktor / Miteigentümer

Chemieingenieur, umfangreiche Erfahrung in der Prozesstechnik, Spezialist für Wasseraufbereitung, Trocknungstechnik, praxisorientierter Manager, Macher, Materialkenntnisse.

lverschueren@parubber.com

+32 472 75 19 62

Jan Piet Zuidema

Jan Piet Zuidema

Operativer Direktor / Miteigentümer

Maschinenbauingenieur, praxisorientierter und erfindungsreicher Manager, führungsstark, lösungsorientiert, entscheidungsfreudig, Erfahrung mit der Pilotanlage für Gummirecycling Almere.

jpzuidema@parubber.com

+31 6 5066 1378

Leen van Mourik

Leen van Mourik

Kaufmännischer Direktor

Kontaktorientiert, Netzwerker, international erfahrener Manager, langjährige Erfahrung in der Gummiindustrie. Macher, menschenorientiert, bodenständig, sachlich. Geschäftsführer von Parc BV und Parc ADS LLC (USA).

lvanmourik@parubber.com

+31 6 248 813 88

Ben Bierens

Ben Bierens

Berater

Betriebswirt, erfahrener Interim Manager, international, finanziell-administrativ stark, praktische Erfahrung in der Unterstützung von Start-ups, steuerliche und juristische Kenntnisse.

bbierens@parubber.com

+31 6 5580 8054

Henriette Becks

Henriette Becks

Office Managerin

Stark in der Strukturierung von finanzadministrativen Organisationen. Verwaltung der Website, Anlaufstelle innerhalb der Organisation.

info@parubber.com

+31 183 521 005

Häufig gestellte Fragen

Ist Ihr Gummi vulkanisiert oder devulkanisiert?

Ist Ihr Gummi vulkanisiert oder devulkanisiert?
Unser Gummipulver ist zwar noch vulkanisiert, aber es ist so fein, dass es zu einem sehr großen Teil Neugummi beigemischt werden kann.

Was muss ich bezahlen, wenn ich EOL-Gummiprodukte wie Gummiketten entsorgen möchte?
Die Entsorgungspreise pro Tonne sind Marktpreise und können variieren. Diese Preise liegen derzeit (2021) zwischen 140 € und 180 € pro Tonne zzgl. Transportkosten.
Warum entscheiden Sie sich für mechanisches Recycling und nicht für chemisches Recycling?
Chemisches Recycling, einschließlich Pyrolyse, erfordert mehr Energie. Mechanisches Recycling ist weniger energieintensiv, und das recycelte Pulver kann unter Beibehaltung der Qualität Neugummi beigemischt werden. Dadurch ist der CO2-Fußabdruck viel kleiner.
Wird beim Hochdruckwasserstrahlen nicht eine Menge Wasser verbraucht und ist das Verfahren somit nicht umweltschädlich?
Mit einem sogenannten Rotating Brush Separator (RBS) fangen wir das gesamte Wasser auf, entfernen die festen Partikel und recyceln das Wasser mittels Ultrafiltration (UF). Mehr als 90 % des Wassers werden wiederverwendet.
Welche Chemikalien verwenden Sie für das Verfahren?
Während des gesamten Verfahrens wird nur Wasser verwendet, keine Chemikalien. Das Wasser wird so weit wie möglich recycelt.
Welche Partikelgrößen hat Ihr Pulver?
Je nachdem, was der Kunde letztendlich benötigt, können wir das Pulver in verschiedenen Größen herstellen. Das kleinste Pulver, das wir derzeit separat als Probe anbieten können, ist kleiner als 180 Mikrometer.
Was ist der Produktunterschied zwischen Schreddern und Hochdruckwasserstrahlen?
Beim Schreddern entstehen kleine quadratische Würfel mit glatten Wänden (Granulat). Beim Hochdruckwasserstrahlen entstehen kleine explodierte Schneeflocken mit einer sehr großen Oberfläche pro Volumen. Bei der Mischung mit Neugummi ist die Kontaktfläche viel größer und die Bindung letztendlich viel stärker.
Warum recyceln Sie zunächst Gummiketten und noch keine Autoreifen?
Die meisten Autoreifen werden geschreddert. Gummiketten (und andere technische Gummiprodukte) können aufgrund ihrer Form und Zusammensetzung (Stahlblöcke) nicht geschreddert werden. Aus diesem Grund werden sie verbrannt, auf einer Deponie entsorgt und/oder außerhalb Europas transportiert. Parc Active Rubber kann dieses Problem lösen.
Kann Ihr Verfahren auch für andere Gummiabfälle verwendet werden?
Ja, das gleiche Prinzip kann für alle Gummiabfälle verwendet werden, insbesondere für Produkte, die selbst eine große Masse haben. Nicht nur Gummiketten, sondern auch Vollgummireifen, Baggerrohre, Ölleitungen und Förderbänder aus Gummi usw. Die grundlegende Technik des Hochdruckwasserstrahlens bleibt gleich, ebenso wie das Trocknen und Trennen nach Partikelgröße.
Was geschieht jetzt mit den Gummiabfällen?
Gummiketten werden deponiert oder verbrannt und in der Regel außerhalb Europas transportiert. Da es keine akzeptierte Art der Verarbeitung/Wiederverwertung gibt, werden die meisten dieser Gummiketten entweder in den Niederlanden oder irgendwo im Ausland deponiert.
Können Sie alle Teile der Gummikette recyceln?
Ja, eine Gummikette besteht zu etwa 60 % aus Stahl, und dieser wird durch unser Verfahren sauber getrennt und kann wiederverwendet werden. Mehr als 35 % bestehen hauptsächlich aus Gummipulver, das unter Beibehaltung von Qualität und Eigenschaften in neue Produkte gemischt werden kann. Der verbleibende Teil (max. 5 %) ist grobes Material, das anderen Produkten nicht beigemischt werden kann, aber für die Pyrolyse oder andere Zwecke geeignet ist.